Editorial

So, bald ist es soweit und die Seelsorgeeinheit der katholischen Kirche in Aalen hat einen neuen Internet-Auftritt: Nachdem die Salvator-Gemeinde das Experiment gewagt hat, und zum Jahresanfang 2006 auf ein Content-Management-System (CMS) umgestiegen ist, zieht nun die Seelsorgeeinheit nach. Im Zuge dessen werden auch die Web-Seiten von St. Maria und Bonifatius demnächst ein neues Gesicht erhalten und in das CMS integriert sein.

Die Vorteile eines sochen Systems liegen in der einfachen bedienbarkeit, die es auch Laien ohne HTML- oder Programmierkenntnisse erlaubt, auf die Inhalte der Web-Site zuzugreifen um Änderungen durchzuführen, oder um neue Beiträge einzustellen. Damit ist eine hohe Aktualität gewährleistet, nicht zuletzt weil die damit verbundene Arbeit nun resortbezogen, auf mehrere Schultern verteilt werden kann. Jeder "Webmaster" kann nun von zuhause aus, über einen normalen Internet-Browser, via Login, "seine" Seiten pflegen.

+ + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + +

Wir möchten darauf hinweisen, dass im Moment noch am System gearbeitet wird und noch nicht sämtliche Inhalte / Rubriken angelegt sind. Weil der Testbetrieb teilweise im Echtsystem erfolgen muss, kann es immer wieder zu Beeinträchtigungen in der Darstellung kommen.

+ + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + +

Realisiert wurde dieses Projekt in Zusammenarbeit mit dem Werbebüro Kolb in Aalen-Dewangen. Den administrativen Teil betreut Herr Helmut Erhardt von der Salvator-Gemeinde, der die Implementierung des CMS bei Salvator von Anfang an begleitet, und sich in der Zwischenzeit eine hohe Kompetenz in der Bedienung des Systems erarbeitet hat. Somit steht er den Anwendern als Administrator mit Rat und Tat zur Seite.

Für Anregungen, gerade was die Inhalte oder auch die Gestaltung der neuen Seiten betrifft, steht Ihnen Herr Erhardt gerne zur Verfügung. Wir freuen uns über jeden konstruktiven oder kreativen Beitrag!



Mo Di Mi Do Fr Sa So
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031