Spenden
Home Impressum Datenschutz Kath.Kirche Aalen
1 User ist online
           
Ansprechpartner
Anfahrt zur Kirche
Soziales
Einrichtungen
Gruppen
Sakramente
Seelsorge
Geistlicher Impuls
Predigten
Kirchenmusik
Kirchengemeinderat
Stiftung Zukunft für Familie
Geschichte
Unsere Kirchen
Nützliche Links
Maria SS. Immacolata
 
Website durchsuchen: 
 
 
 
 

Nach dem Zweiten Weltkrieg

Nach dem Zweiten Weltkrieg stieg der Anteil der Katholiken in Aalen durch den Zustrom meist katholischer Heimatvertriebener sowie durch Zuzug aus dem katholischen Umland sprunghaft an bis
auf 20 000 Katholiken Mitte der sechziger Jahre.

Stadtpfarrer Rudolf Renz

Mit Stadtpfarrer Rudolf Renz übernahm 1945 eine Persönlichkeit die Leitung der Pfarrei, die über die 25 Jahre seines Wirkens hinaus das katholische Gemeindeleben in Aalen tiefgehend prägte. Eine Zeit reger Bautätigkeit folgte: 1953 konnte das Salvatorheim eingeweiht werden. 1958/59 erfolgte eine grundlegende Renovation der Salvatorkirche, bei der, dem Zeitgeist folgend, die Ausmalung, Stuckornamentik und figürliche Ausstattung weitgehend entfernt wurden, so dass die Architektur in ihrer eigenen Sprache zum Ausdruck kommen konnte. Stück um Stück wurde in der Folgezeit die Bausubstanz der Kirche saniert. Das jetzige Gesicht fand sie dann in der – wie man beim
virtuellen Rundgang durch die Kirche sehen kann - sehr gut gelungenen und die klassizistischen Elemente des Kirchenraums hervorhebende Innenrenovation 1998.

Weitere Neubauten in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts:

· Gemeindezentrum und Kindergarten  St. Michael  1963
· Heilig-Kreuz-Kirche im Hüttfeld 1969
· Altenheim mit Kirche St. Elisabeth 1976
· Ökumenisches Zentrum Peter und Paul auf der Heide 1986
· mehrere Kindergärten
· die Sozialstation 1977

Mit der Fertigstellung des Gemeindezentrums St. Michael 1963 wurde dort auf dem Pelzwasen auch eine Seelsorgestelle errichtet, deren Inhaber den Titel Kurat trug. Im gleichen Jahr 1963 wurde das bisherige Expositurvikariat St. Maria als eigenständige Pfarrei errichtet, 1969 die alte Marienkirche abgerissen und 1970 die jetzige Marienkirche eingeweiht. 1970 wurde im Stadtteil Triumphstadt die St.-Augustinus-Kirche eingeweiht. Im gleichen Jahr vereinigten sich die drei Gemeinden Salvator, St. Maria und St. Bonifatius (Hofherrnweiler/Unterrombach) zur Verwaltungseinheit Gesamtkirchengemeinde Aalen. Inzwischen bilden diese drei Gemeinden zusammen mit der Italienischen Katholischen Gemeinde und der Kroatischen Katholischen Gemeinde die Seelsorgeeinheit Aalen.

Zur heutigen Salvatorgemeinde gehören etwa 5250 Mitglieder im inneren Aalener Stadtgebiet von den Stadtteilen: Hüttfeld, Stuttgarter Straße, quer durch die Innenstadt bis zum Bahnhof, Greut, Bohl-Hofstätt, Tännich, Lederhosen, Rötenberg bis Auf der Heide.  

Seit 1997 begann ein Prozess der Gemeindeerneuerung nach dem „Rottenburger Modell", in dem die Gemeinde selbst immer mehr zur „Trägerin der Seelsorge" werden soll. Prägendes Element des Gemeindelebens sind – neben den Gottesdiensten und Veranstaltungen der Gesamtgemeinde, wie bisher – die Kleinen Christlichen Gemeinschaften (z. B. Bibelteilgruppen) und die Menschen-orientierte Seelsorge auf der Ebene der Wohnviertel durch eigene Pastoralteams. Diese werden auf einer eigenen Seite vorgestellt. 

 

Pfarrer in Aalen seit Wiedererrichtung
der katholischen Pfarrgemeinde:

 1. Andreas Freytag 1873-1877

 2. Karl Löffler 1878-1892

 3. Philipp Seubert 1893-1904

 4. Franz Hetzler 1905-1917

 5. Wilhelm Kohler 1918-1925

 6. Matthias Russ 1925-1944

 7. Rudolf Renz 1945-1970 (ab 1963 nur noch für die Salvatorgemeinde)

 8. Hilmar Kneer 1971-1978 (im Team mit Hans Nagel und Klaus Braden)

 9. Winfried Häberle 1978-1992

10. Johannes Stehle 1993- 2009

11. Martin Dörflinger 2011 - 2014

Recherchiert von Guido Deißler

zurück zurück
 
Salvator-Aktuell

Kirchenmusik zum ausprobieren

Internetportal der Kath. Kirche in Deutschland

 Kinderbedarfsbörse 2018

Infos nicht nur für neue Gemeindemitglieder

Kirchliche  Mitteilungen

Monatsbrief von Pfarrer Sedlmeier

Glockenläuten jetzt online

 



 
 
            Verfasst von: sysadmin
Letzte Änderung:
14.02.2015 :: 22:47 Uhr
durch: admin
(Helmut Erhardt)