Spenden
Home Impressum Kath.Kirche Aalen
3 User sind online
           
Ansprechpartner
Anfahrt zur Kirche
Einrichtungen
Soziales
Gruppen
Sakramente
Seelsorge
Geistlicher Impuls
Predigten
Kirchenmusik
Kirchengemeinderat
Stiftung Zukunft für Familie
Geschichte
Unsere Kirchen
Gästebuch
Nützliche Links
Maria SS. Immacolata
Pinnwand
 
Website durchsuchen: 
 
 
 
 

Geschichte und Entwicklung der Salvatorgemeinde

von den Anfängen bis zur Reformation

Für die Zeit der Römerherrschaft gibt es im Raum Aalen keine christlichen Zeugnisse. Erst nach der Unterwerfung der Alemannen durch die Franken konnte auch hier das Christentum Fuß fassen. Aus dieser Zeit des beginnenden Christentums gibt es kaum schriftliche Hinweise, aber alemannische Grabfunde im Raum Bopfingen – Lauchheim können möglicherweise Auskunft über die Anfänge des christlichen Glaubens im Raum Aalen geben. Auch findet sich kein Hinweis auf bestimmte Missionare, die hier gewirkt hätten, wie zum Beispiel die iroschottischen Mönche im Raum Allgäu – Bodensee. Immerhin sagen die Quellen, dass 764 das Benediktinerkloster Ellwangen gegründet wurde. Es hatte wohl die dreifache Funktion: Glaubensverkündigung, Erschließung des Landes und politische Festigung der fränkischen Königsherrschaft in diesem Raum.

Als "Urpfarreien" im Aalener Raum dürften Unterkochen mit der Marienkirche, Schwabsberg mit der Martinskirche und Hüttlingen mit der Michaelskirche gelten. So erhielt Aalen wohl seine erste Kirche, wie später im 19. Jahrhundert noch einmal, von Unterkochen her unter ellwangischem Einfluss. Etwa um 1150 bekamen die Aalener ihre erste Kirche, die Nikolauskirche, Vorgängerin der heutigen evangelischen Stadtkirche. Ellwangen hatte zu dieser Zeit reichlichen Grund- und Hausbesitz in Aalen und übte bis zur Säkularisation die Kirchenherrschaft in Aalen aus, was bei Neubesetzungen der Pfarrstelle nach der Reformation nicht selten zu Auseinandersetzungen zwischen dem Rat der Freien Reichsstadt und dem Ellwanger Stift führte.

Außer der Nikolauskirche entstand noch innerhalb der Stadtmauern die Heilig-Geist-Kapelle im Spital und außerhalb der Mauern im Osten eine Leonhardskapelle und im Westen die Sankt-Johann-Kapelle.

 

 

 

 

 

 

Während die ersten beiden Kapellen untergingen, steht die Johanneskirche heute noch als ein wahres Schmuckstück im Sankt-Johann-Friedhof (romanische Fresken). Dafür, dass es in Aalen im Mittelalter ein Kloster gegeben haben könnte, gibt es keine Hinweise.Am Fest Peter und Paul des Jahres 1575 fand in der Nikolauskirche der erste evangelische Gottesdienst statt.

 
Neubeginn im 19. Jahrhundert
Bis ins 19. Jahrhundert war .....
Durch Zuzug aus dem Umland wegen der steigenden Industrialisierung und der Entstehung eines Eisenbahnknotenpunkts stieg dann im 19. Jahrhundert die Katholikenzahl auf 738 (1867), 1111 (1874), 1671 (1885) .....
weiterlesen  
Katholische Pfarrer in Aalen nach der Reformation 
Pfarrer in Aalen seit Wiedererrichtung .....

 

 Liebe Leserinnen und Leser unserer Homepage.

Wie Sie sehen, ist diese Auflistung noch unvollständig. Wer hier mit Wort und Bild seinen Beitrag zur Vervollständigung beitragen möchte, dem danke ich schon im Voraus ganz herzlich.

 

 Bild gesucht

 

Andreas Freytag

1873-1877  

 Bild gesucht

 

Karl Löffler

1878-1892

 Bild gesucht

 

Philipp Seubert

1893-1904

 

Foto: Franz Hetzler

 

Franz Hetzler

1905-1917

 Bild gesucht

 

Wilhelm Kohler

1918-1925

 
Foto: Mathias Russ

 

Matthias Russ

1925-1944

 
Foto: Rudolf Renz

 

Rudolf Renz
(ab 1963 nur noch
für die
Salvatorgemeinde

1945-1970

   
Foto: Klaus Braden

 

Klaus Braden
(im Team mit Hans Nagel
und Hilmar Kneer)


1971-1978

 
Foto: Hans Nagel

 

Hans Nagel, Pfarrer i.R.
(im Team mit Hilmar Kneer
und Klaus Braden)

1971-1978

Pfarrer Hilmar Kneer i.R.  
Foto: Hilmar Kneer

 

Hilmar Kneer, Pfarrer i.R.
(im Team mit Hans Nagel
und Klaus Braden)

1971-1978

Pfarrer Winfried Häberle i.R.
Foto: Winfried Häberle

 

Winfried Häberle, Pfarrer i.R.

1978-1992


Foto: Hans Stehle

 

Johannes Stehle

1993- 2009
anschl.
Leinfelden-Echterdingen

Foto: Martin Dörflinger

Martin Dörflinger 2011-2014
anschl. Bad Buchau
weiterlesen  
Nach dem Zweiten Weltkrieg
Nach dem Zweiten Weltkrieg .....

Mit Stadtpfarrer Rudolf Renz übernahm 1945 eine Persönlichkeit die Leitung der Pfarrei, die über die 25 Jahre seines Wirkens hinaus das katholische Gemeindeleben in Aalen tiefgehend prägte. .....

weiterlesen  
 
::: NEWS :::
Kirchliche  Mitteilungen
Chor der Salvatorkirche zum  ausprobieren. Jeden Dienstag um
19:45 im Salvatorheim Aalen Bohlstr. 5
- jetzt mitmachen
Glockenläuten jetzt online

 
 
 
            Verfasst von: admin
Letzte Änderung:
22.05.2015 :: 09:03 Uhr
durch: admin
(Helmut Erhardt)