Magdalenenkapelle

Magdalenenweg, 73432 Aalen - Himmlingen

 

Magdalenenkapelle

Zaghaft streckt der Turm der Magdalenenkapelle seine Spitze über die Scheunendächer des 130-Seelen Ortes Himmlingen im Quellgebiet des Pflaumbaches. Wie alt die Kapelle wirklich ist, weiß keiner. Urkundlich erwähnt wurde sie bereits 1385 im Gültbuch des Abtes Albrecht Hack aus Ellwangen für das Amt Kochenburg. Der Turm wurde 1723 errichtet. Bis 1976 gehörte Himmlingen zur Pfarrei Untekochen und kam dann nach Aalen zu St. Maria. Bis heute blieb die tiefe Verbundenheit zu den Unterkochenern bestehen.

Magdalenenkapelle innen

Die Kapelle war arg heruntergekommen. Zwei Jahre lang renovierten sie die Himmlinger Bürger in ihrer Freizeit unter fachkundiger Beratung. Die handbehauenen Steinplatten des Bodens wurden einzeln herausgenommen und neu verlegt, der mindestens 200 Jahre alte Altar wurde zerlegt und Stück für Stück von überflüssiger Farbe befreit, und und und ... .
Am 15.9.1985 war es dann so weit: Domkapitular Bour und Dekan Baumann feierten mit den Himmlingern die Wiedereinweihung der Magdalenenkapelle.

Glockenweihe

Am 18.9.1994 wurde zu guter Letzt auch die neue Glocke mit dem Namen "Hl. Magdalena" geweiht.

 

In der Magdalenenkirche finden monatlich Gottesdienste statt (siehe Kirchliche Mitteilungen). Im Mai wandern die Gläubigen bei zwei Bittgängen vom Pelzwasen und von Unterkochen aus zum Gottesdienst in die Magdalenenkapelle.

Bittgang

 

 

Die Figuren des Altares im einzelnen:

 Altarraum

Die Mittelfigur stellt Maria Magdalena mit Salbgefäß dar (spätgotisch).

An ihren Seiten sieht man den Hl. Patrizius (spätgotisch) - als Viehheiliger verehrt - und den Hl. Nikolaus (Stil nicht definiert), der im Raum Aalen häufig verehrt wird.

An der linken Seitenwand steht Papst Leo IX (1049-1054). Warum diese Figur hier steht, ist nicht genau festgestellt.

 

Die Magdalenenkapelle ist tagsüber in der Regel geöffnet. Falls nicht: Frau Vetter - Haustüre gegenüber der Kapellentür- öffnet gerne..





:: News ::

Monatsbrief
von Pfr. Sedlmeier

Neue Broschüre unserer Seelsorgeeinheit:

Broschüre

Kirchliche Mitteilungen