Heirat

Sie möchten heiraten ...

... dann beglückwünschen wir Sie herzlich und freuen uns mit Ihnen.


Die kirchliche Heirat öffnet die menschliche Liebe für die Dimension der Gegenwart Gottes. Ihr „Ja“ vor Gott soll auch von ihm getragen und gesegnet sein. 

In unseren Kirchen und Pfarrämtern liegen aktuelle Prospekte aus für „Seminare zur Ehevorbereitung“. Der Besuch einer solchen Veranstaltung ist sehr empfehlenswert.

Den Ort und den Zeitpunkt können Sie natürlich selbst bestimmen, je nach Ihrem Kalender. Und wenn die angegebenen Termine nicht passen, könnte ja in den Nachbardekanaten Heidenheim, Schwäbisch Gmünd, ... etwas passendes angeboten werden. Diese Gespräche für Paare sind deswegen wichtig, weil oft sehr viel Energie auf die äußere Vorbereitung des Hochzeitstages verwendet wird, aber für die Vorbereitung einer Partnerschaft auf die Dauer der Jahre weniger übrig bleibt. Das wäre aber gerade wichtig.

Sie erstellen dann mit dem Pfarrer ein Eheprotokoll, die formale Anmeldung zur Heirat, die Sie dort unterschreiben.

 

Zum Eheprotokoll braucht es eine Taufurkunde, die nicht älter als sechs Monate sein darf. Die Taufurkunde ist Ihr Nachweis der Zugehörigkeit zur Katholischen Kirche und Ihr Ledigen-Nachweis. Weil ein evangelischer Ehepartner seinen Ledigenstand nicht durch die Taufurkunde nachweist (das wird in der Verwaltung der Evangelischen Kirche anders gehandhabt), ist es ratsam, zusätzlich zur evangelischen Taufurkunde eine Aufenthaltsbescheinigung vom Standesamt beizubringen, die Aufschluss über diese Personenstandsdaten gibt.

In bestimmten Fällen braucht es die Einholung einer Genehmigung aus Rottenburg, weshalb wir empfehlen, mit großem zeitlichem Vorlauf die Hochzeit anzumelden.

Die konkrete Gestaltung Ihrer Hochzeitsfeier ist dann eine Sache der Absprache mit dem jeweiligen Traugeistlichen.

 

 Pfarrbüro der Kath. Seelsorgeeinheiot Aalen 07361 37058-100