Taufkatechese

Mit der Taufe wird ein Mensch in die Gemeinschaft der Kirche aufgenommen. Das wichtigste Element der Tauffeier ist das Wasser. Dreimal wird dem Täufling Wasser über den Kopf gegossen. Dabei spricht der Priester: Ich taufe dich im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes.

Die Vorbereitung auf die Taufe ihrer Kinder findet an zwei Abenden statt. Begleitet werden Sie an diesen Abenden von zwei Taufkatecheten, die selbst Eltern sind und so ihre Erfahrungen weitergeben können. Beim ersten Vorbereitungsabend lernen sich die Taufeltern gegenseitig kennen. Neben meditativen Elementen setzen die Taufkatecheten verschiedene Impulse, die sich mit den in der Taufhandlung vorkommenden Symbolen wie z.B. Wasser, Kreuz,
Licht... beschäftigen. Im gemeinsamen Gespräch gehen die Taufeltern dann der Frage nach, warum sie ihre Kinder taufen lassen. Themenschwerpunkte des zweiten Gesprächsabends, an dem auch der Taufspender teilnimmt, sind die einzelnen Schritte der Taufhandlung sowie die Gestaltung der Tauffeier.

Die beiden Vorbereitungsabende finden in der Regel im Gemeindehaus St. Maria statt. Zur Taufvorbereitung sind Sie als Taufeltern gemeinsam eingeladen. Gerne dürfen auch die Täuflinge und die Taufpaten Ihres Kindes mit dabei sein.

Bei dieser Form der Taufvorbereitung sind sozusagen Eltern für Eltern da. Sie als Eltern werden nicht nur mit einem Seelsorger bzw. dem Taufspender über die Taufhandlung sprechen und sie mit vorbereiten, sondern Sie werden mit Menschen, die in der gleichen Lebenslage sind, ins Gespräch kommen. Auf diese Weise knüpfen sich Kontakte und das Entstehen von Gemeinschaft .

Bei Fragen wenden Sie sich einfach an das Pfarrbüro.





:: News ::

Monatsbrief
von Pfr. Sedlmeier

Neue Broschüre unserer Seelsorgeeinheit:

Broschüre

Kirchliche Mitteilungen